Frühling am Luganer See

Nach langen Monaten, die dunkel, kalt und ungemütlich waren, sehnt sich jeder Mensch nach dem Frühling. Es ist herrlich, wenn die Natur im Frühling erwacht und langsam erblüht. Langsam wird es wärmer, die Sonnenstunden erhöhen sich, die Sonne bekommt mehr Kraft und auch unsere Lebensgeister erwachsen sichtlich. Es macht endlich wieder Spaß rauszugehen und frische Luft zu schnuppern. Stoßen die ersten Frühlingsblumen wie Schneeglöckchen, Narzissen oder Krokusse, dann erwacht auch das Fernweh und die Reiselust. Im Tessin, in Oberitalien und der Schweiz, herrscht ein unverwechselbares, mildes und mediterranes Klima. Hier ist es deutlich eher warm wie hier bei uns in Deutschland. Früh gewinnt die Sonne hier bereits wieder volle Kraft. Auch wenn in den Bergen noch Schnee liegt, unten am See ist das Frühjahr angebrochen. Lugano, am Luganer See, ist eines der beliebtesten Urlaubsziele Europas. Ein Urlaub ist hier im Frühling besonders schön.

Allein die wundervolle Blütenpracht in weiß, gelb, rosa und noch vielen weiteren wunderschönen Farben in den traumhaften Gärten, Parks und botanischen Gärten am Luganer See sind eine Reise wert. Man hat das Gefühl ins Paradies zu kommen, um dort den Urlaub genießen zu können. Im Tessin, in der Sonnenstube der Schweiz und Italiens, kann man faszinierende Magnolien, Azaleen, Rhododendron, Zypressen und Forsythien und Kamelien blühen sehen und ihren Duft riechen. Der tiefblaue See liegt geborgen zwischen den imposanten Bergen der Region, dem Monte Bré mit 933 Meter, dem Monte Rosa und dem Monte Salvatore. Das Tessin ist weltbekannt für seine herrlichen See- und Berglandschaften. In den Tälern liegen kleine rustikale Dörfer. Die Tessiner sind lebenslustig, offen, herzvoll und kinderlieb, voller Temperament wie die Italiener. Das Geschäftstüchtige haben sie von den Schweizern geerbt. Das Tessin hat wundervolle Täler, hohe Pässe, sanfte Hügel und Weinberge, weite Wiesen und wundervolle Seen. Hier, mitten im europäischen Herzen, herrscht bereits ein mildes, mediterranes Klima. Geht man am Strand unter den Palmen spazieren, schaut über den kristallklaren See und riecht den wundervollen Blütenduft in der Luft, dann fühlt man sich wie in der Traumwelt des Südens.

Hier kann man in der erwachenden Natur klettern und wandern, biken und paraglyden. Inmitten der reichhaltigen und wunderschönen mediterranen Fauna kann man die romantischen und idyllischen Dörfer und mittelalterlichen Städtchen erkunden. Mondäne Badeorte bieten mediterranes und maritimes Flair. Die rosa, roten und weißen Blüten der Kamelie tauchen die Landschaft in einen wundervollen Blütenteppich. Bereits im Februar kann man am Luganer See bequem in der Sonne in den landestypischen Cafés sitzen. Jedes Jahr gibt es hier fast 2300 Sonnenstunden und sehr früh beginnt die Mandel-, Feigen-, Apfel-, Kirsch- und Dattelblüte. Eine Blume nach der anderen entwickelt ihre volle Blütenpracht. Ein Spaziergang auf der atemberaubend schönen Uferpromenade ist etwas Herrliches. Hier kann man Entspannung pur tanken. Es ist traumhaft eine beschauliche Schifffahrt auf dem Luganer See zu genießen und die herrlichen Städtchen und Dörfer am Ufer liegen zu sehen mit den schneebedeckten Bergen im Hintergrund. Man kann den Frühling am Luganer See hervorragend in einem komfortablen Hotel mit Rundum-sorglos-Paket oder in einer der gemütlichen und voll ausgestatteten Ferienwohnungen direkt am See genießen. In Klettergärten am See und auf idyllischen Wanderwegen kann man sich sportlich betätigen und die Sonne genießen bei einem Bummel durch das malerisch gelegene Fischerdorf Gandria. Das Dorf mit langer Geschichte hat einen besonderen Charme mit den herrlich verwinkelten Gassen, den vielen Treppen , Torbögen und wunderschönen Patrizierhäusern. Hier fühlt man sich in eine Märchenwelt versetzt und kann den Frühling spüren. Seien Sie dabei, wenn die Sonnenstrahlen des Frühlings den Luganer See zum Lächeln bringen.