Hawaii – die Insel unter dem Regenbogen

Auf einer Reise nach Hawaii entdecken Urlauber eine Insel im pazifischen Ozean, die liebevoll als ‚Insel unter dem Regenbogen’ bezeichnet wird. Das paradiesische Ambiente des ‚Aloha-Staates’ und die für Hawaii so typische Farbenpracht sind sicherlich Gründe dafür, weshalb die zum polynesischen Dreieck gehörige Insel immer wieder mit einem Regenbogen verglichen wird.

Ein Reiseziel mit vielen Gesichtern

Doch Hawaii ist nicht nur schön anzusehen und ein beliebter Treffpunkt für Surfer aus aller Welt, sondern eine Reiseziel, das es sich tatsächlich lohnt anzusteuern. Die Südseeinsel zeichnet sich durch ein abwechslungsreiches Ensemble facettenreicher Landschaften, kilometerlanger Sandstrände und kleinerer Vulkane aus. Doch auch die kulturelle Seite des US-amerikanischen Bundesstaates mit asiatischen Einflüssen kann sich sehen lassen.

Geschichte, die die Welt bewegte, hautnah erleben

Ein Muss auf jeder Reise nach Hawaii sollte daher ein Besuch des Polynesian Cultur Center sein. Sieben unterschiedliche nachgebaute Südseedörfer im polynesischen Stil vermitteln interessante Einblicke über die polynesische Kultur. Völlig anders als die üblichen polynesischen Unterhaltungsshows informieren Freilichtmuseen und kleinere Freizeitparks über die Historie dieser Kultur. Pearl Harbor ist ein Ort auf Hawaii, dessen historische Bedeutung unumstritten ist. Der ehemalige Hafenstützpunkt der USA wurde im Zweiten Weltkrieg durch die Japaner überfallen. Heute befindet sich neben dem Nationalpark ein großes Memorial in Pearl Harbor, in dessen Museumsräumen zahlreiche Exponate über die Geschichte des Stützpunktes zur Schau gestellt werden.

Sommer, Sonne und Badespaß am Waikiki Beach

Eine vollkommen andere Seite von Hawaii präsentiert der Waikiki Beach. Dieser knapp vier Kilometer lange Sandstrand steht sinnbildlich für die Küstengebiete der Südseeinsel. Wer auf einer Reise zu der Insel die Sonne Hawaiis in vollen Zügen genießen möchte, kann am Waikiki Beach beim Schnorcheln, Schwimmen und Tauchen im Pazifik vom Alltag abschalten. Auch das Walfischfängernest Lahaina ist einen Besuch wert und bereichert die Nordostküste von Maui um eine Sehenswürdigkeit, die die typische Seite des Eilands präsentiert. Ein Highlight auf einem Ausflug nach Lahaina ist ganz gewiss eine der Wale-Watching-Touren, die vor Ort je nach Saison angeboten werden. Honolulu, die größte Metropole Hawaiis, erinnert ein wenig an die klassischen Downtown-Zonen Amerikas. Gebäude im historisch-kolonialen Stil reihen sich in Honolulu aneinander. Auf der anderen Seite hat sich die Großstadt als wirtschaftliches Zentrum etabliert, in dem ein belebtes Geschäfts- und Bankenviertel zu Hause ist. Um andere Seiten dieser abwechslungsreichen Insel zu entdecken, müssen Urlauber nicht lange suchen. Ob eine entspannte Autofahrt auf Road nach Hana oder ein Exkurs zum traditionellen Aloha Tower – auf dieser Reise kommt mit Sicherheit keine Langeweile auf.