Jugendreisen ab 16 Jahre – die etwas andere Betreuung

Wer schon 16 Jahre oder Älter ist, der hat das gröbste an Pubertät hinter sich. Zudem plant er auch seine Freizeit, seinen Urlaub oder sein Leben schon strukturierter als ein 13jähriger beispielsweise. Aus diesen Gründen findet man auch gerade im Jugendalter und in Jugendcamps oftmals eine Unterscheidung im Alter. Denn Jugendreisen ab 16 Jahre verlaufen oft anders, als für jüngere.

Urlaub unter Freunden

Für viele Teenager mittlerweile ein absolutes Muss geworden. Besonders Teenager im Alter von 16 Jahren verbringen ihre Ferienzeit wesentlich lieber mit ihren Freunden und Klassenkameraden, als mit ihren Eltern. Teenager wollen ihre Grenzen austesten und schauen wie weit sie im Urlaub gehen können. Partys und Flirten spielen in den jungen Jahren besonders im Vordergrund. Aus diesen Gründen werden auch bevorzugt die Urlaubsregionen mit vielen Partys gebucht. Spanien und seine Costa Brava gehört dabei sicherlich mit zu den beliebtesten Orten in Südeuropa. Die Medien haben den Partyort Lloret de Mar noch beliebter gemacht, als er eh schon ist. Der kleine Küstenort im Nordosten von Spanien gehört zum Reiseziel Nummer eins, wenn es um preiswerte Jugendcamps mit jeder Menge Party geht. Dicht dahinter folgen die weiteren Partyhochburgen Calella, Malgrat de Mar und Blanes. Aufgrund dieser kleinen Küstenorte zählt Katalonien zu den schönsten Ferienregionen in ganz Spanien. Aber auch viele kleine andere Partymekkas wie Rimini in Italien, der Sonnen- und Goldstrand in Bulgarien, der Springbreak in Kroatien oder der Balaton-Sound in Ungarn sind populäre Reiseziele wenn es um preiswerte Partys im Süden von Europa geht. Teenager ab 16 Jahre bevorzugen ein Reiseziel mit jeder Menge Partys und Highlights.

Die Betreuung durch Reiseleiter

Während des Reiseaufenthaltes werden die jungen Reisegäste von Reiseleitern betreut, welche jedoch nicht rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Bei Teenagern ab dem 16. Lebensjahr wollen sie keine rund um die Uhr Betreuung mehr. Hier stehen Freiheit und Spaß unter sich im Vordergrund. Und falls doch mal Hilfe, Rat und Tat benötigt wird, stehen die zahlreichen Animateure und Teamer zur Verfügung.