Schweden: Was für ein Land!

Flagge von Schweden

Flagge von Schweden in Stockholm

Ein Land wie Schweden weckt Kindheitserinnerungen. Wer kennt nicht die Geschichten vom auf Schwänen dahin fliegenden Nils Holgersson oder der zauberhaften Pippi Langstrumpf, die sogar ihr Pferd „kleiner Onkel“ problemlos mit einer Hand heben kann?! Auch für Krimifans ist das skandinavische Land ein Begriff. Namhafte Krimiautoren wie Henning Mankell oder Stieg Larsson haben ihre Wurzeln im magischen Schweden.

Ein Land voller Gegensätze

Es sind Kontraste wie diese, die Schweden sein einzigartiges Flair verleihen. Unberührte Gewässer treffen auf verträumte Kleinstädte und urige Landschaften. Auf der anderen Seite wird Schweden von einer Königsfamilie repräsentiert, die es europaweit längst zum Popstar-Status gebracht hat. Auf einer Fläche von knapp 450.000 Quadratkilometern bleibt genügend Raum für Natur, in der Tiere wie sagenumwobene Rentiere oder Elche leben. Ein weiterer Teil der fulminanten Naturlandschaften sind Wanderwege wie der 500 Kilometer lange Kungsleden, der sich vom Abisko-Nationalpark bis hin zum Südlappland erstreckt.

Ein Abstecher zum Freilichtmuseum Skansen

Stockholm in Schweden

Stockholm in Schweden

Verlassen Sie die mit Holz gesäumten und für Schweden typischen Ferienhäuser ebenfalls, um den kulturellen Reichtum des Landes zu entdecken. Eine wahre Fundgrube an Kulturschätzen ist die schwedische Hauptstadt Stockholm, die Juwele wie das Freilichtmuseum Skansen bereithält. Unter freiem Himmel verspricht das auf der Halbinsel Djurgarden gelegene Museum schwedische Geschichte zum Anfassen, mit der Besucher bei einem Sammelsurium authentischer Exponate auf Tuchfühlung gehen. Auf Stippvisiten durch original nachgebaute Handwerksviertel oder prachtvolle Herrenhöfe erblicken Sie Teile Schwedens genau so, wie es wirklich ist. Ein Anziehungspunkt für Familien ist der Vergnügungspark Liseberg in Göteborg. Der größte Vergnügungspark Skandinaviens punktet mit Attraktionen wie dem 60 Meter hohen Riesenrad, der Achterbahn Helix oder regelmäßig stattfindenden Theateraufführungen.

Geschichte und Kultur hautnah im Schloss Gripsholm

Der Innbegriff schwedischer Baukunst ist das in Mariefred gelegene Schloss Gripsholm. Das bekannteste Schloss des Landes ist ein im 14. Jahrhundert errichtetes Meisterwerk der Baukunst, das über Jahrhunderte hinweg Schritt für Schritt erweitert wurde und heute eine der umfangreichsten Porträtsammlungen Europas enthält. Besonders eindrucksvoll ist die vorm Schloss gelegene Zugbrücke, auf der sich zwei germanische Runensteine befinden, die an eine schicksalhafte Reise eines Wikingers Mitte des 11. Jahrhunderts erinnern.

Tipps zur Anreise

Dieses Land mit all seinen Facetten und Kontrasten erreichen Sie beispielsweise mit dem Flugzeug. Eine Anfahrt mit dem eigenen Fahrzeug ist ebenfalls möglich. Eine Verbindung besteht über den Landweg auf dem Jütland sowie die dänischen Inseln Fünen und Seeland, der anschließend über die Öresundbrücke nach Malmö fortgesetzt wird. Allerdings müssen Autofahrer auf dieser Strecke mehrere mautpflichtige Brücken überqueren. Eine andere Möglichkeit einer Überfahrt mit der Fähre besteht ab Rostock oder Fehmarn bis in Richtung Dänemark, bei der Sie Stationen wie Kopenhagen, die Öresundbrücke oder Südschweden passieren. Des Weiteren können Sie Fährverbindungen von Ostjütland bis zur schwedischen Westküste nutzen. Direktverbindungen von Deutschland nach Schweden offeriert die Reederei Stena Line mit ihrer Route von Kiel nach Göteborg. Von Sassnitz auf der Insel Rügen, Rostock oder Travemünde starten Direktverbindungen nach Trelleborg – mit den Fähren der Scandlines oder TT-Line. Eine weitere Option sind die Fähren der Unity Line, die von der polnischen Ostseeküste nach Ystad in See stechen.