Toscolano am Gardasee

Toscolano ist eine Gemeinde von knapp 8000 Einwohnern in der Provinz Brescia am westlichen Ufer des Gardasees. Der Ort ist geprägt von imposanten und interessanten Bauwerken. Zahlreiche historisch beeindruckende Kirchen könne dort besichtigt werden.

San Pietro e Paolo

Diese Kirche in Toscolano wurde im Jahr 1584 erbaut. Sie beherbergt einige bemerkenswerte Holzskulpturen, darunter ein Bischofsstuhl aus dem 17. Jahrhundert und große Gemälde von Andrea Celesti (1637-1712). An den Wänden sind zwei Gedenktafeln angebracht, die Lucius Septimus (7. Jahrhundert) und Marcus Aurelius Claudius gewidmet sind.

Die Wallfahrtskirche Madonna del Benaco

Gleich hinter der Kirche San Pietro e Paolo befindet sich die Wallfahrtskapelle Madonna del Benaco. Erbaut wurde sie im 7. Jahrhundert auf den Überresten eines antiken Tempels, der dem Gott Jupiter geweiht war. Lange Zeit war die Kapelle Grabstätte für bedeutende Persönlichkeiten des Ortes Toscolano. Sie gilt als eine der ältesten christlichen Kulturstätten am Gardasee. Im Kircheninneren lassen sich schöne Fresken aus dem 15. Jahrhundert besichtigen.

Die Kirche San Giovanni

Dieses romanische Bauwerk wurde im 12. Jahrhundert errichtet und besticht durch eine strenge Fassade und ein schön geschnitztes Eingangsportal. Im Kircheninneren kann man beeindruckende Steinskulpturen und Kapitelle aus langobardischer Zeit besichtigen. Weiterhin befindet sich im Kirchenschiff eine Krypta mit einem römischen Grabstein.

Villa Lucia und Villa Nonii-Arii

Die Villa Nonii-Arii ist ein römisches Landhaus aus dem 1. und 2. Jahrhundert. Relikte dieser Villa sind inmitten eines verwilderten Parkes noch zu besichtigen. Sehenswert sind vor allem die schönen, noch erhaltenen Bodenmosaike.
Die Villa Lucia steht ebenfalls in einem verwilderten Garten und lädt mit ihrer imposanten Freitreppe und den schön geschmückten Fresken zur Besichtigung ein.

Botanischer Garten

In der Via Religione befindet sich der Botanische Garten von Toscolano-Maderno. Mit seinen über 600 Pflanzenarten bietet er Besuchern einen Ort zum Sehen und Staunen in angenehmer Atmosphäre.