Urlaub im Paradies – die schönsten Strände Afrikas

Bild eines Strandes mit Palmen auf den Seychellen

Vom Indischen Ozean, dem Mittelmeer und dem Atlantik umgeben, ist Afrika von zahlreichen Küstengebieten gesäumt. Doch nicht nur auf den Seychellen und Mauritius lässt es sich an Traumstränden hervorragend entspannen. Denn auch in anderen Regionen Afrikas kommen Sonnenanbeter und passionierte Wassersportler in paradiesischen Küstenregionen auf ihre Kosten.

Die Seychellen – eine der schönsten Baderegionen Afrikas

Ein Großteil der schönsten Strände Afrikas ist dennoch auf den Seychellen und in Südafrika zu Hause. Küstenareale wie Anse Source d’Argent, Anse Georgette, Grand Anse oder Anze Lazio sind die Aushängeschilder der Seychellen, die sich in den Beliebtheitslisten der schönsten Strände weltweit auf vorderen Positionen einreihen. Wer die Sonnenseite von Mauritius kennen lernen möchte, sollte sich über Africa Flights eine Flugreise an den Le Morne Beach oder die Tamarin Bay sichern. Um die Reise nach Afrika mit einem Aufenthalt am Mittelmeer zu verbinden, verspricht ein Urlaub in Marokko unvergessliche Momente unter Palmen. Führt diese Reise in Marokko zum Legzira Beach oder dem Agadir Beach, ist der perfekte Sommerurlaub vorprogrammiert. Weitere Strände Südafrikas wie der Watamu Beach in Kenia oder Paje Beach in Tansania betten sich in wunderbare Naturlandschaften ein. Traumstrände fernab des Massentourismus versprechen mit dem Barra Beach in Mosambik, dem Kotu Beach in Gambia oder dem Praia de Santa Maria auf Kap Verden einen Badeurlaub der Extraklasse.

Die südafrikanische Kap-Halbinsel – ein Mekka für wasserbegeisterte Aktivurlauber

Kilometerlange weitläufige Sandstrände auf der südafrikanischen Kap-Halbinsel bieten perfekte Bedingungen zum Wellenreiten, Angeln, Surfen und Baden. Besonders großer Beliebtheit erfreuen sich die vier Strände der Clifton Bay, die malerisch in einer Felsenbucht gelegen und dadurch gut vor Wind geschützt sind. Die Camp’s Bay ist nicht nur einen Katzensprung von Kapstadt entfernt, sondern punktet neben der feinsandigen Strandbucht auch mit ihrer romantischen Uferpromenade und der unvergleichlichen Kulisse vor den ‚Zwölf Aposteln‘. Eine Reise zum Boulders Beach werden Sonnenanbeter ebenso wenig bereuen. Dieser Strand ist nicht nur eine der schönsten Küstenregionen der Kap-Halbinsel. Zugleich haben in dieser Bucht hunderte von Brillenpinguinen eine Heimat gefunden. Um Mosambik von seiner Sonnenseite zu entdecken, ist die nördliche Landspitze mit der Inhambanebucht das ideale Reiseziel. Erholungsbedürftige, die an einsamen Buchten fernab des touristischen Trubels neue Kraft tanken möchten, werden von den Palmenstränden von Barra aus Mosambik begeistert sein. Das kleine Land Gambia ist ein Geheimtipp für alle Aktivurlauber, die Erholung und Sport miteinander verbinden möchten. Der direkt am Atlantischen Ozean gelegene Kotu Beach entpuppt sich als wahres Badeparadies, das auch zu hoch zu Ross auf einem Pferd erkundet werden kann. Bei der Vielfalt all dieser Küstenregionen und anderer Traumstrände wie dem Praia de Santa Maria auf der Insel Sal steht einem erholsamen Badeurlaub unter der Küste Afrikas nichts mehr im Wege.