Beeindruckende Sehenswürdigkeiten in Valencia

Bildes Museums in Valencia

Valencia kann man hervorragend bei einer Stadtrundfahrt im Valencia-Bus kennenlernen. Noch schöner, idyllischer und romantischer sind herrliche Kutschfahrten durch Valencias Altstadt bei Tag oder bei Nacht. Die spanische Stadt liegt in Katalonien, im östlichen Teil des Landes. Bereits 138 Jahre vor Christus wurde der Ort von den Römern gegründet. Später übernahmen die Westgoten die Macht und regierten in Valencia bis ins Jahr 714. Sie wurden von den Muselmanen verdrängt, die die Stadt bis 1238 besiedelten. Noch heute trifft man auf viele Zeugnisse der Zeit der Araber. Das Bewässerungssystem ist eines der Zeitzeugen, aber auch kulinarische Gewohnheiten und Speisen sowie viele Kunstgegenstände und Einflüsse erzählen von der arabischen Herrschaft.

Viele mittelalterliche Bauwerke lassen die alte Zeit wieder wach werden. Wenn man durch die Stadt spaziert, dann findet man viele Relikte und Bauwerke der damaligen Zeit. Zum Beispiel stehen der Torres de Quart und der Torres de Serranos als militärische Zeugen der Zivilgotik  in der Stadt und gehören zur alten Verteidigungsmauer der Stadt. Historische Gebäude erzählen die Geschichte Valencias in den vielen Epochen. Bekannt und beliebt ist auch das eindrucksvolle Gebäude der Seidenbörse mit einer wunderschönen Steinfassade mit Skulpturen, herrlichen Fenstern und Türen sowie Wasserspeiern. Aus dem Barock stammt das Gebäude, in dem heute das Keramik-Nationalmuseum beheimatet ist. Dabei handelt es sich um den Palast des Marquis von Dos Aguas. Hier kann man sehen, wie die Adelsfamilien in Valencia im 18. Jahrhundert lebten.

Die Altstadt der Stadt Valencia ist ein Zeitzeuge der blühenden Epoche von Jaime I, der die Stadt 1238 zurück eroberte. Besonders beeindruckend ist die frühgotische Kathedrale Valencias mit der barocken Hauptkapelle Capilla Mayor und zwei bezaubernden Seitenkapellen. Der Micalet ist ein achteckiger Glockenturm, einer von angeblich 300 weiteren Glockentürmen der Stadt. Gleich in der Nähe kann man die Basilica de la Virgen de los Desamparados besichtigen. Genauso interessant zum Entdecken ist der Almudin, ein Getreidespeicher aus dem Mittelalter sowie der Palast des Almirantes de Aragón oder der Kirche San Juan del Hospital mit dem Konvent Santo Domingo. Es gibt eine Vielzahl an eindrucksvollen sakralen Bauten in Valencia.

Unbedingt gesehen haben sollte man auch die beeindruckenden Brücken Valencias, wie die Puente de la Trinidad, die Puente de Serranos oder die Puente del Real. Sie führen auch zum Museum der modernen Kunst dem IVAM. Auch das Patriarca-Kollegium, das Universitätsgebäude, der Justizpalast und das Wassergericht sind einen Besuch wert. Valencia als zauberhaftes Land der Blumen beherbergt romantische Gärten und Parks, idyllische Möglichkeiten zur Erholung und inneren Einkehr. Die Jardines de Monforte, die Jardines de la Alameda und die Real-Gärten sind wunderschöne landschaftliche Höhepunkte Valencias, mit herrlichen Rosenkulturen, wunderschönen Skulpturen und Bildern, Valencia-typischen Brunnen und Unmengen von exotischen Blumen und Pflanzen. Im Schatten der großen Bäume und Tannenwälder kann sich der Besucher gemütlich ausruhen.

Bildes Fallas Chars Fest

Ebenfalls sehenswert sind die jeweiligen Feste in Valencia. Herauszuheben ist hier die Fallas, ein spanisches Frühlingsfest bei dem die Hauptattraktion riesige Skulpturen aus brennbaren Materialien sind. Diese werden am letzten Tag des Festes feierlich angezündet. Der Ursprung dieses Festes reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück und ist somit ein fester Bestandteil der jüngeren Stadtgeschichte.

Die drittgrößte Stadt Spaniens mit über 800.000 Einwohnern hat ein sehenswertes Stadtzentrum mit herrlichen Einkaufsstraßen für tolle Shoppingtouren. Auf wundervollen Plätzen und Märkten kann der Gast das pulsierende Leben der katalonischen Stadt genießen. Die Plätze bieten einmalige Gebäude und Kirchen, eindrucksvolle Kulturdenkmäler und romantische Brunnenanlagen. Egal ob auf dem Plaza del Ayuntamiento, in der Mercado Central oder Colón sowie dem Plaza de Manises oder dem Plaza de la Reina, überall gibt es etwas Neues zu erkunden. Im Stadtteil „Barrio del Carmen“ lernt man das wahre Valencia kennen, mit Cafe´s, kleinen Theatern, hübschen Geschäften, Blumenständen und gemütlichen spanischen Restaurants. Beim Rundgang durch den moderneren Stadtteil „El Ensanche“ trifft man auf die Bourgeoisie der Stadt. Nach den Besichtigungen und dem Einkaufsbummel kann man auf der Strandpromenade entlang flanieren oder an traumhaften Stränden Valencias, dem Playa Malvarrosa oder dem Playa las Arenas, die Sonne genießen. Valencia ist eine facettenreiche Stadt, voller Kultur, Geschichte, Architektur, landschaftlicher Schönheit, Sport- und Freizeitangeboten sowie kulinarischen Highlights.

Eine passende Unterkunft in Valencia für den Urlaub kann man auf einigen Portalen im Internet finden. Die Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen ist auf Grund der Größe der Stadt riesig, so dass es für jeden Geschmack etwas Passendes gibt.