Arktisforschung Tag

Die Inselgruppe Spitzbergen in der Grönlandsee

Die Grönlandsee ist ein Nebenmeer des Arktischen Ozeans und verfügt über eine Million Quadratkilometer an Größe. Sie entfaltet sich zwischen Grönlands Ostküste, Islands Nordküste, Jan Mayen und Spitzbergen. Ihr Wasservolumen beträgt 2.408.000 km³. Gemeinsam mit der Barentssee und dem Labradorsee gehört sie zu den wichtigsten Entstehungsorten von kaltem Tiefenwasser. Zugehörig zur Grönlandsee ist auch die […]