Verbania am Lago Maggiore

Mich zieht es ab morgen für eine Woche an den Lago Maggiore nach Verbania, genauer gesagt nach Intra. Intra und Pallanza bilden durch einen Zusammenschluss der Städte Verbania. Verbania ist mit seinen rund 31.000 Einwohnern die Hauptstadt der Provinz Verbano-Cusio-Ossola und auch die größe Stadt, die entlang dem Lago Maggiore gelegen ist. Vor allem für die Gärten der Villa Taranto ist die Stadt bekannt. Denn dies ist ein 16 ha großer Park und er zählt zu den schönsten botanischen Gärten auf der ganzen Welt. Diesem Park werden wir auf jeden Fall auch einen Besucht abstatten.

Ein weiterer Vorteil von einem Urlaub in Verbania ist, dass man aufgrund der guten Fährverbindungen einige Ausflüge unternehmen kann. So kann man sehr schnell die Seite vom Westufer zum Ostufer wechseln und nach Laveno übersetzen um dort der Uferpromenade und den schönen Läden einen Besuch abzustatten oder aber um mit Hilfe einer Seilbahn einen Berg zu erklimmen und von oben den Blick über den Lago Maggiore schweifen zu lassen.

Bei dieser Aussicht wird man auch sicherlich die Isola Bella sehen. Die Insel zählt zu den Borromäischen Inseln zu denen u.a. auch noch die Isola Madre gehört.
Die Isola Bella ist einee der Touristenattraktionen am Lago Maggiore und versprüht durch den Palast und die Gärten ein ganz besonderes und wie der Name auch schon sagt schönes Flair.

Also ich freue mich schon auf meinen ersten Urlaub am Lago Maggiore und bin gespannt, ob mich die Region zu vielen weiteren Besuchen überzeugen kann.