Top 5 Sehenswürdigkeiten in Orlando

Mit fast 50 Millionen Besuchern ist Orlando in Florida eine der meistbesuchten Städte der USA. Dementsprechend groß ist das Angebot an Highlights und Sehenswürdigkeiten, die tagtäglich die verschiedensten Attraktionen und Vergnügungen bieten. Die Auswahl reicht dabei von Naturwundern wie den Everglades über Tierparadiese wie dem „Gatorland“ bis hin zu künstlich geschaffenen Parks wie der „Typhoon Lagoon“. Besonders vielfältig ist die Auswahl für alle Besucher, die Orlando mittels eines Mietwagens entdecken und erleben wollen, weil sich die fünf meistbesuchten Attraktionen außerhalb der Stadtgrenzen befinden.

Rang 5: Daytona Beach

Etwa 80 Kilometer außerhalb der Stadt liegt einer der schönsten Strände des Orange County. „Daytona Beach“ ist ein Paradies für alle Wasserratten, Taucher, Surfer und Sonnenanbeter. Der knapp 40 Kilometer lange Strand darf sogar mit Fahrzeugen befahren werden und eignet sich daher auch für Familien oder Besucher mit Handicaps besonders gut. Zusätzlich attraktiv wird der Traumstrand durch Highlights und Events, die über das Jahr verteilt dort stattfinden. Insbesondere die Fans des Motorsports kommen dabei voll auf ihre Kosten.

Rang 4: Kennedy Space Center

Ein Muss für alle Fans von Raketen, Mondfähren, Raumkapseln und Zukunftsvisionen ist ohne Zweifel das „Kennedy Space Center“. Das Gelände ist voll von Geschichte und Geschichten der amerikanischen Raumfahrt und der NASA. Von einem Besucherzentrum aus können die zugänglichen Bereiche des 570 Quadratkilometer großen Areals mit einem Bus erkundet werden. Einen starken Magen vorausgesetzt, können die Touristen im „Kennedy Space Center“ die Erde zumindest im Simulator für einige Augenblicke verlassen. Der zugehörige „Rocket Garden“ ist der ideale Ort für die Erinnerungsfotos und Schnappschüsse fürs Familienalbum.

Rang 3: Universal Orlando Resort

Kleine und große Filmfans haben hier die einmalige Gelegenheit, ihren Helden und deren Traumwelten ganz nah zu sein. Fast 14 Millionen Besucher jährlich erleben die beiden Themenparks der „Universal Studios“ und der „Universal’s Islands of Adventure“. Thematisch ist im „Universal Orlando Resort“ alles vertreten, was auf der Leinwand Rang und Namen hatte oder hat. Die Themenfahrten, Liveshows, Bootstouren und Katastrophensimulationen reichen von „Terminator“ und „E. T.“ über „Die Simpsons“ und „Beetlejuice“ bis zu „Shrek“ und den „Blues Brothers“. Vor allem Kinder dürften aber dank Harry Potter, den Marvel-Helden oder gewaltigen Dinosauriern auch in der Fantasieabteilung große Augen bekommen. Abgerundet wird das riesige Angebot im „Universal Orlando Resort“ von einer Vielzahl von thematisch passenden Restaurants und Bars.

Rang 2: SeaWorld Orlando

Seit vielen Jahren ein Besuchermagnet in Orlando ist der Freizeit- und Vergnügungspark „SeaWorld Orlando“. Neben San Antonio und San Diego ist Orlando bereits der dritte Standort eines solchen Themenparks. „SeaWorld Orlando“ ist weitaus mehr als nur ein Riesenaquarium mit dressierten Orcas, denn die gezeigten Unterhaltungsshows sind nur ein kleiner Teil der Attraktionen. Der Eintritt von 82,- Dollar pro Person (Kinder 74,- Dollar) beinhaltet das Eintauchen in die ganz eigene Welt von Haien, Delfinen, Rochen, Seelöwen und Walen. Im Vordergrund stehen dabei die Einblicke in einen sonst verschlossenen Lebensraum und das Beobachten der Tiere in ihrer natürlichen Umgebung. Auch der persönliche Kontakt zu den Delfinen dürfte zu den unvergesslichsten Erlebnissen gehören, die man im „SeaWorld Orlando“ sammeln kann. Außerdem sorgen verschiedene Achterbahnen wie die „Atlantis“ oder der „Krake“ für die passende Portion Nervenkitzel.

Rang 1: Walt Disney World Resort

Die Goldmedaille im Ranking der Sehenswürdigkeiten in Orlando geht – schon wegen der rund 40 Millionen Besuchern pro Jahr – an das „Walt Disney World Resort“, das etwa 35 Kilometer vor den Toren der Stadt liegt. Das gewaltige Gelände besteht aus mehreren Vergnügungsparks unterschiedlicher Themenbereiche. Im Einzelnen sind das Ausblicke in die Zukunft der Menschheit („Future World“ bzw. „Epcot“), verschiedene Naturlandschaften nebst passender Pflanzen- und Tierwelt („Disney’s Animal Kingdom“), die „Disney’s Hollywood Studios“ und natürlich das „Magic Kingdom“, das vor allem wegen Cinderellas Schloss und der täglichen Disneyparade legendär ist. Für einen Besuch des „Walt Disney World Resort“ empfiehlt es sich, ausreichend Zeit (mehrere Tage) einzuplanen, um zumindest die wichtigsten Attraktionen und Highlights sehen und genießen zu können.